Kosten Raummiete für Wiler Vereine




exkl. MwSt.
Grosser Saal ganzer Tag CHF 300.00
Alleesaal C ganzer Tag CHF 100.00
Gallussaal D ganzer Tag CHF 50.00
Pestalozzisaal E


Notkersaal F


Kleinsäle D+E+F ganzer Tag CHF 150.00
Kleinsäle D+E oder E+F ganzer Tag CHF 100.00
Foyer Ost ganzer Tag CHF 50.00
Foyer Süd


Bühnengarderobe pro CHF 50.00

Information

  • Raummieten exklusive Bestuhlungs- und Einrichtungskosten

Zeitliche Nutzungsdauer des Raumes

Tagesanlass 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr (11 Stunden) oder

12.30 Uhr bis 24.00 Uhr (11.5 Stunden)
Halber Tag 07.00 Uhr bis 12.30 Uhr (5.5 Stunden) oder

12.30 Uhr bis 18.00 Uhr (5.5 Stunden) oder

18.30 Uhr bis 24.00 Uhr (5.5 Stunden)
Abendanlass 12.30 Uhr bis 24.00 Uhr (11.5 Stunden)
Sperrtag 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Technische Einrichtungen Grosser Saal




exkl. MwSt.
Rednerpult mit Mikrofon
inklusive
Hellraumprojektor inkl. Leinwand CHF 50.00
Beamer inkl. Leinwand Bis 1 Std CHF 150.00

Bis 4 Std CHF 300.00

Pro Tag CHF 500.00
Bühnenpodest (ohne Auf- und Abbau) pro Element CHF 10.00
Stuhlnummerierung pro Stuhl CHF 0.30
Funk Mikrofon
CHF 30.00
Kopfbügel Mikrofon (Head Set) CHF 50.00
Elektroanschluss CEE 32/ CEE 63 inkl. Strom CHF 100.00
Elektroanschluss CEE 125 inkl. Strom CHF 150.00
Bodenabdeckung inkl. Arbeitsaufwand CHF 1250.00
Konzert Flügel Schimmel inkl. Stimmen CHF 900.00

Technische Einrichtung für die Kleinsäle




exkl. MwSt.
Hellraumprojektor inkl. Leinwand
inklusive
Flipchat inkl. Stifte
inklusive
Beamer inkl. Leinwand CHF 50.00
DVD Player pro Tag
inklusive
Pinwand mobil pro Tag CHF 10.00
Moderatorenkoffer pro Tag CHF 20.00

Personalkosten 07.00 - 24.00 Uhr Werktag




exkl. MwSt.
Auf- oder Abbau pro Stunde CHF 50.00
Reinigungsarbeiten pro Stunde CHF 50.00
Techniker pro Stunde CHF 70.00

Personalkosten 24.00 - 07.00 Uhr / Sonn- und Feiertage




exkl. MwSt.
Auf- oder Abbau pro Stunde CHF 75.00
Reinigungsarbeiten pro Stunde CHF 75.00
Techniker pro Stunde CHF 95.00

Allgemeine Bestimmungen der Stadt Wil SG

1.

Für jede Veranstaltung wird ein Mietvertrag abgeschlossen. Der dem Veranstalter zugestellte Mietvertrag ist umgehend zu unterzeichnen und zurückzusenden. Bei Vertragsabschluss kann eine Anzahlung von 30% der Miete verlangt werden. Erst bei Vorliegen des unterschriebenen Vertrags und nach Überweisung der geforderten Anzahlung wird die definitive Reservierung vorgenommen.

2.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf feste Belegungstermine

3.

Das für den Gastronomiebetrieb zuständige Unternehmen ist befugt, im Auftrag der Stadt Wil Mietverträge für Veranstaltungen im Stadtsaal und in den Nebensälen abzuschliessen.

4.

Die Kosten für beanspruchte Räumlichkeiten, Nebenleistungen und Inventar werden gemäss effektiver Benutzung nach der Veranstaltung in Rechnung gestellt. Beschädigungen und fehlendes Material werden in der Schlussabrechnung aufgeführt.

5.

Bei Mietverträgen, welche länger als ein Jahr vor der Veranstaltung abgeschlossen werden, behalten wir uns vor, Tarifanpassungen, die vom Stadtrat beschlossen werden, vorzunehmen.

6.

Veranstalter haften für alle Schäden an Gebäude, Mobiliar, Geräten und Einrichtungen, welche durch sie oder durch an ihrer Veranstaltung teilnehmende Personen verursacht werden. Allfällige Beschädigungen sind unverzüglich dem Hauswartpersonal zu melden. Die Anordnungen des Hausdienstes und des für den Gastronomiebetrieb zuständige Unternehmen sind zu befolgen.

7.

Die Stadt Will und das für den Gastronomiebetrieb zuständige Unternehmen lehnen jede Haftung, die aus der Benutzung der Lokalitäten entsteht, ab. Ebenso wird insbesondere nicht gehaftet, für liegen gelassene, verwechselte oder abhanden gekommene Gegenstände sowie für Beschädigungen an mitgebrachten Sachen.

8.

Das Einholen sämtlicher erforderlicher Bewilligungen ist Sache des Veranstalters. Die Vermittlung von Musik (durch Musiker, Sänger, CD, Tonband oder andere Tonträger) bei Konzerten, Unterhaltungsanlässen, Vortragsveranstaltungen, Modeschauen etc. ist bewilligungspflichtig. Der Mieter von Stadtsaal-Räumlichkeiten hat die entsprechende Bewilligung bei der SUISA (Schweiz. Gesellschaft für die Rechte der Urheber musikalischer Werke) einzuholen:
SUISA, Postfach 782, 8038 Zürich. Tel. 01 485 66 66, www.suisa.ch, E-Mail: suisa@suisa.ch

9.

Sicherheitsdienst: Bei Veranstaltungen mit mehr als 700 Besuchern sowie für Veranstaltungen, die von der Stadtsaal-Verwaltung als risikobehaftet eingestuft werden, ist eine Sicherheitswache durch die Feuerwehr erforderlich. Diese Saalwache erfolgt durch mind. zwei Angehörige der Feuerwehr Wil und wird durch die Stadtsaal-Verwaltung aufgeboten. Die Kosten gehen zu Lasten des Veranstalters.

10.

Pyrotechnik / Indoorfeuerwerk: Im Stadtsaal dürfen weder offenes Feuer entfacht noch Feuerwerksartikel abgebrannt werden. Für geprüftes Bühnenfeuerwerk ist vorgängig eine separate Bewilligung bei der "Stadt Wil, Abteilung Bewilligungen, Hauptstrasse 20, 9552 Bronschhofen" einzuholen.

11.

Lärmschutz: Bei Überschreiten der Maximalgrenze von 96 Dezibel (Mittelwert über 30 Min.) wird eine Busse von Fr. 500.- in Rechnung gestellt. Eine Dezibel-Anzeige ist auf der Bühne gut sichtbar montiert. Fenster und Türen sind zur Vermeidung von Lärmimmissionen ab 21.00 Uhr geschlossen zu halten.

12.

Die Veranstaltenden können durch das für den Gastronomiebetrieb zuständige Unternehmen oder den Hausdienst verpflichtet werden, auf eigene Kosten einen Ordnungsdienst und eine Brandwache zu organisieren.

13.

Benutzer, welche gegen Unterschrift Schlüssel erhalten haben, sind dafür verantwortlich, dass diese sicher aufbewahrt und nur zweckentsprechend in den bewilligten Zeiten verwendet werden. Es ist eine Kaution von Fr. 100.- zu leisten. Bei Verlust hat der Empfänger für den Ersatz sowie für eine allenfalls nötige Abänderung der Schliessanlage aufzukommen.

14.

Für Personen- und Sachschäden, die Benutzern oder Zuschauern erwachsen sind, lehnt die Politische Gemeinde Wil jede Haftung ab, soweit sie nicht vom Gesetz zwingend vorgeschrieben ist.

15.

Der Güterumschlag (inkl. Kulissen) im Bereich der Rampe auf der Westseite des Stadtsaals wird auf die Zeit von 07.00 bis 22.00 Uhr beschränkt. Ausnahmen werden in begründeten Fällen, unter der Auflage geringstmöglicher Lärmverursachung, bewilligt.

16.

Im Stadtsaal und in allen Räumen des Gebäudes gilt ein Rauchverbot. Bei Verstössen gegen dieses Verbot wird dem Mieter eine Busse in der Höhe von Fr. 300.- in Rechnung gestellt.

17.

Der Mietvertrag kann jederzeit entschädigungslos aufgehoben werden, sofern die geplante Veranstaltung ethisch-moralischen und demokratischen Grundwerten widerspricht.

18.

Sofern Bewilligungen wie Verkürzung der Schliessungszeiten, Tombola oder Lotto, Aufführungsrechte, notwendig sind, sind diese durch die Veranstaltenden auf eigene Kosten einzuholen.

Garantie

Wenn ein Termin durch den Veranstaltenden nicht eingehalten werden kann, so ist dies der Vermieterin unverzüglich schriftlich mitzuteilen.
Bei Rücktritt vom Vertrag – mit oder ohne Verschulden der Veranstaltenden – werden folgende Kosten verrechnet:

  • Bei 60 Tagen vor dem Veranstaltungstermin 30 % der Mietkosten
  • Weniger als 60 Tage vor dem Veranstaltungstermin 50 % der Mietkosten
  • Weniger als 10 Tage vor dem Veranstaltungstermin 100 % der Mietkosten

Falls die Lokalitäten ohne zusätzlichen Aufwand der Vermieterin weitervermietet werden können oder falls der Vermieterin genehme Ersatzveranstaltende gestellt werden, wird nur der administrative und technische Aufwand für die Bearbeitung der Reservation in Rechnung gestellt.

Hausdienst

Die für Übergabe, Instruktion und Übernahme erforderliche Präsenz des Hauswartpersonals ist in den Gebühren eingeschlossen.

Nicht eingeschlossen sind eine allfällige Mitarbeit beim Aufstellen/Abräumen von Einrichtungen, die Reinigungsarbeiten bei den üblichen Aufwand übersteigendem Reinigungsbedarf sowie der Einsatz bei Aufführungen / proben für Licht- und Tontechnik. Die Bedienung der technischen Einrichtung erfolgt grundsätzlich nur durch das Hauswartpersonals oder von Ihnen ermächtigen Personen. Alle erwähnten zusätzlichen Arbeitsaufwendungen werden dem Mieter zu den unter Personalkosten aufgeführten Stundensätzen in Rechnung gestellt.